Das Diakonische Werk Tübingen

Das Diakonische Werk in Tübingen bietet Hilfen an für Menschen, die in Not geraten sind oder Unter­stützung brauchen.

Ein neu gestartetes Projekt heißt: „Wir wollen, dass Sie sehen können!“ Es wendet sich an Menschen mit geringem Einkommen, die beim Kauf einer Brille finanzielle Unterstützung brauchen.

Wie ist der Weg? Zunächst soll ein Kostenvoran­schlag beim Optiker eingeholt werden. Nach einer Beratung im Diakonischen Werk wird dann über die Bezuschussung entschieden. Wenden kann man sich direkt an: Diakonisches Werk, Hechinger Straße 13, 72072 Tübingen (Tel. 93 04-70; E-Mail: diakonie@ evk.tuebingen.org).

Ebenfalls in der Hechinger Straße 13 ist der Sitz der Schuldnerberatung Tübingen. Die Schuldnerberatung Tübingen berät Einwohner und Einwohnerin­nen des Landkreises und der Stadt Tübingen. Die Beratung ist kostenlos. Die Mitarbeitenden unterlie­gen der gesetzlichen Schweigepflicht. Jede und jeder kann in eine Situation geraten, in der ihr oder ihm die Schulden über den Kopf wachsen. Pfändungen, Arbeitsplatzverlust, Räumungsklagen, Briefe von Gläubigern können unbewältigbar erscheinen und zu Hilflosigkeit und Handlungsunfähigkeit führen.

Die Schuldnerberatung bietet an, gemeinsam Wege aus der Überschuldung zu erarbeiten. Die Schuldnerberatung Tübingen ist eine Einrichtung des Landkreises Tübingen und des Vereins für Schuldnerberatung e.V.

Der Erstkontakt erfolgt telefonisch (Tel. 93 04-8 71, Montag bis Donnerstag von 9 bis 11 Uhr).

Im Jahr 2016 haben bei der Schuldnerberatung Tübingen 1.334 Personen/Familien um Rat gefragt. Insgesamt 531 Personen/Familien wurden bei der Schuldenregulierung begleitet.

Um mehr Menschen bei der Schuldenregulierung zu unterstützen und die Chance auf einen schulden­freien Neustart zu ermöglichen, haben die Evang. Landeskirche und das Diakonische Werk Würt­temberg im Rahmen des Reformationsjubiläums die Einrichtung loka­ler Entschuldungsfonds angeregt und ein Grund­kapital zur Verfügung gestellt. Aus diesem Entschuldungsfonds können zukünftig überschuldete Menschen aus dem Land­kreis Tübingen ohne Ansehen der Konfession zins­lose Darlehen zur Schuldenregulierung erhalten. Spenden für den Entschuldungsfonds sind will­kommen (Kirchenbezirk Tübingen, IBAN: DE56 6415 0020 0000 0120 36, Stichwort: Entschuldungs-fonds). Ansprechpartnerin ist Cornelia Weber, Geschäftsführerin Diakonisches Werk Tübingen (E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Zurück zu Archive-Auswahl

Jahreslosung 2017

Jahreslosung im Verlag am Birnbach
Motiv von Stefanie Bahlinger, Mössingen

Kirchenjahr

Mit nachstehendem Link können Sie sich sehr anschaulich über den Verlauf des Kirchenjahres informieren.
https://www.kirchenjahr-evangelisch.de/index.php#2016-5-0 
Die angegebenen Predigttexte können im Einzelfall von dem in diesem Gottesdienst in unserer Klosterkirche verwendeten Predigttext abweichen. Bitte informieren Sie sich in unseren aktuellen Gottesdiensthinweisen.
Wir sind bemüht, Ihnen den jeweilig aktuellen Predigttext anzubieten, können es aber aus organisatorischen Gründen nicht garantieren.

Zum Seitenanfang