Altar
Der Mömpelgarder Altar zeigt auf drei Flügelpaaren 157 Darstellungen mit Zitaten aus Luthers Bibel­übersetzungen des Neuen Testaments. Anlässlich des 500. Reformationsjubiläums hat die evange­lische Kirchengemeinde Herrenberg einen Nach­bau des Altars anfertigen lassen. Noch bis zum 10. Dezember wird diese Kopie im Rahmen der Aus­stellung „Freiheit – Wahrheit – Evangelium“ in der Klosterkirche gezeigt. Im Gegensatz zum Original, das seit 2013 in Wien zu sehen ist, darf der Nachbau berührt und „durchgeblättert“ werden.

Der Altar wurde von Graf Georg I. von Württemberg-Mömpelgard, seit 1531 Mitglied des Schmal-kaldischen Bundes, bei Heinrich Füllmaurer aus Herrenberg in Auftrag gegeben. Unterstützt wurde Füllmaurer vom Stuttgarter Hofprediger Kaspar Gräter. Gemeinsam schufen die Männer ein drei Meter breites und knapp zwei Meter hohes Kunst­werk mit 157 Bildern und drei Altarflügeln auf jeder Seite, die wie ein Buch gelesen werden können. Die Altarbilder veranschaulichen das Leben und Wirken  Jesu auf Basis der Lutherschen Bibelübersetzung von 1522. Jede Abbildung ist mit einem passenden Bibelvers versehen.

Jahreslosung 2017

Jahreslosung im Verlag am Birnbach
Motiv von Stefanie Bahlinger, Mössingen

Kirchenjahr

Mit nachstehendem Link können Sie sich sehr anschaulich über den Verlauf des Kirchenjahres informieren.
https://www.kirchenjahr-evangelisch.de/index.php#2016-5-0 
Die angegebenen Predigttexte können im Einzelfall von dem in diesem Gottesdienst in unserer Klosterkirche verwendeten Predigttext abweichen. Bitte informieren Sie sich in unseren aktuellen Gottesdiensthinweisen.
Wir sind bemüht, Ihnen den jeweilig aktuellen Predigttext anzubieten, können es aber aus organisatorischen Gründen nicht garantieren.

Zum Seitenanfang