Weltgebetstagsgottesdienst

Surinam, wo liegt das denn? Das kleinste Land Südamerikas ist so selten in den Schlagzeilen, dass viele Menschen nicht einmal wis­sen, auf welchem Kontinent es sich befindet. Doch es lohnt sich, Surinam zu entdecken: Auf einer Fläche, die halb so groß ist wie Deutschland, gibt es Einflüsse vie­ler Völker, die alle ihre Spuren hinterlassen haben. „Gottes Schöpfung ist sehr gut!“ – so ist die Gottesdienstordnung, die Frauen aus Surinam erstellt haben, überschrieben. Sie erzählt von den schreck­lichen Umweltsünden durch den Abbau von Bauxit und Gold, die Land und Menschen bedrohen, von deren Export die Wirtschaft aber abhängig ist. Die schwankenden Preise lassen das einst gut ausgebau­te Sozialsystem aus den Fugen geraten. So bitten die Weltgebetstagsfrauen um die Unterstützung in Gebet und Handeln.

Der Got­tesdienst findet am 2. März ab 19.30 Uhr im Großen Saal des Evang. Gemeindehauses statt.

Zurück zu Aktuelles

Zum Seitenanfang